„Im Notfall zählt jede Sekunde“ – neuer CDU-Antrag

Aktuelles

Die CDU – Fraktion im Rat der Gemeinde Ladbergen

hat einen neuen Antrag zur Notfall-Beschilderung an Ruhebänken und signifikanten Orten gestellt, wie dieses auch in Nachbargemeinden des Kreises Steinfurt bereits durchgeführt wurde. Hier der Antrag im Wortlaut:

Beschilderung von Bänken und signifikanten Stellen im Ortsgebiet der Gemeinde Ladbergen

Sehr geehrter Herr Decker-König,

in der Gemeinde Ladbergen sind im Ortsgebiet, im Friedenspark und auch in den Außenbereichen zahlreiche Bänke als Sitzgelegenheiten aufgestellt. Insbesondere in den Außenbereichen gibt es keine Kartenübersicht über die Standorte der Sitzbänke.

In einer Notfallsituation, bei denen es um Menschenleben geht, zählt jede Sekunde. Es ist daher hilfreich, wenn der Anrufer der Feuerwehr oder dem Rettungsdienst den jeweiligen Standort möglichst genau mitteilen kann.

In einigen Gemeinden des Kreises Steinfurt wurden sämtliche Bänke mit Schildern gekennzeichnet, die mit einer den Rettungsdiensten bekannten Standortnummer und der Notrufnummer 112 versehen worden sind. Die Gemeinde Ladbergen sollte hier nicht nachstehen.

Aus einigen Gemeinden wird berichtet, das die Standortnummer bei einem Einsatz der Rettungsdienste bereits erfolgreich zum Einsatz kam. Allerdings wurde auch darüber berichtet, dass Schilder von Unbekannten wieder abgeschraubt worden sind. Hier wird Zerstörungswut vermutet.

Wir halten die Erstellung einer Standortliste sämtlicher Bänke und das Anbringen von Standort- und Notrufnummern an sämtlichen Bänken grundsätzlich für eine sinnvolle Maßnahme. Außerdem sollten signifikante Punkte wie z.B. die Ehrenmale der Schützenvereine o.ä. mit in diese Betrachtung einbezogen werden.

Die CDU-Fraktion stellt daher folgenden Antrag:

  1. Die Verwaltung wird beauftragt eine Standortliste sämtlicher Bänke in der Gemeinde Ladbergen sowie signifikanter Punkte zu erstellen. Dabei erhält jede Bank bzw. Standort eine Nummer. Diese Nummern werden gut sichtbar auf den Bänken oder an den Plätzen zusammen mit der Notrufnummer 112 angebracht.
  2. Den Rettungsdiensten in der der Leitstelle in Steinfurt werden die Standorte und die damit verbundenen Nummern bekannt gemacht.
  3. Das Projekt soll gemeinsam mit dem örtlichen Heimatverein, den Schützenvereinen und allen anderen Vereinen die Bänke aufgestellt haben durchgeführt werden. Die Verwaltung soll daher Kontakt mit den entsprechenden Vereinen und Institutionen aufnehmen, mit dem Ziel, dass diese das Projekt unterstützten.
  4. Die Verwaltung wird beauftragt zur Finanzierung der Schilder und deren Anbringung entsprechende Kosten zu ermitteln und Sponsoren in der hiesigen Wirtschaft zu suchen. Eine entsprechende Erwähnung des Unternehmen auf den Schildern ist dann selbstverständlich möglich.

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü