S50 Anbindung in Ladbergen muß bleiben !

Aktuelles

Westfälische Nachrichten  vom 07.10.15:

Günter Haarlammert (CDU) erinnert an eine Zusage des scheidenden Landrats: „Thomas Kubendorff hat zugesagt, dass eine Haltestelle in Ladbergen bleibt.“ Seiner Verärgerung verschafft der Christdemokrat Luft: „Dass immer Leute beim Kreis wissen, was für Ladbergen gut ist, kann ich nicht verstehen!

Besser kann man es wohl kaum ausdrücken. Unserer Meinung nach soll ein Machtvakuum zwischen dem scheidenden Landrat Thomas Kubendorff (CDU) und dem neuen Landrat Dr. Klaus Effing (CDU) seitens des Kreises ausgenutzt werden. Dr. Klaus Effing ist noch nicht im Amt. Wir hatten Ihn aber in seinem Wahlkampf  in weiser Voraussicht bereits auf die Problematik der S50 Anbindung an Ladbergen aufmerksam gemacht (siehe Bericht CDU Radtour weiter unten) – genau wie seinerzeit Thomas Kubendorff.  Dr. Effing hat uns seine Unterstützung zugesagt ist aber noch nicht handlungsfähig.

Wir sind der Meinung, das Ladbergen welches über die Kreisumlage auch die Kosten des RVM bezahlt ein Recht auf eine ordentliche Busanbindung hat, und nicht eine zweitklassige Lösung mit einem Umsteigen am FMO mit der X 150 akzeptieren muß. Auch halten wir die Lösung, bei nicht Erreichen des Anschlußbusses ein Taxi zu nehmen und die Kosten anschließend geltend zu machen für wenig praktikabel. Allein die Baustelle auf der A1 wird durch Staubildung oft eine Verspätung der X150 Linie hervorrufen. Ein weiteres nicht hinnehmbares Thema ist der geplante Wegfall der Anbindung an den Bahnhof  in Kattenvenne.

Wir haben daher unsererseits den Vorsitzenden des Verkehrsausschusses am Kreis Steinfurt Karl Kösters (CDU) sowie auch Dr. Klaus Effing über diese Vorgehensweise des Kreises informiert, um über die politische Seite hier eine Lösung zu finden, die für Ladbergen tragbar ist.

Ferner unterstützen alle Parteien im Ladberger Rat unsere Verwaltung (Udo Decker König) und üben politisch Druck aus.

Die nun für den 12.10.15 hausintern angekündigte „Elefantenrunde“ die durch den scheidenden Landrat Thomas Kubendorff einberufen wurde scheint ein erster Hinweis auf eine politische Lösung zu sein.

Wir sind der Meinung, das die S50 in der jetzigen Form erhalten werden muß, bzw. eine Lösung gefunden werden sollte, die Ladbergen direkt an eine Schnellbuslinie an Münster anbindet.

K640_100_1615

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü