Europaunion Deutschland
Kreisverband Steinfurt e.V.

Pressemitteilung

Ladbergen beleuchtet Perspektiven für Europa
„4 für Europa“ laden zur Info und Diskussion ins Haus Buddemeier ein

Ladbergen. Gemeinsam setzten CDU, SPD, FDP und Grüne auf ein starkes Europa und rufen alle Ladbergener zur Wahl am 26. Mai 2019 auf. Vorab aber laden Sie am Mittwoch, 15. Mai 2019, 19 Uhr, alle Interessierten zu einem „Europa-Gespräch“ ins Begegnungszentrum Buddemeier, Dorfstraße 19a, ein. Bernd Weber von der Europa-Union Steinfurt wird in einem Impulsvortrag die europäischen Entscheidungsträger und deren Vorstellungen von der Zukunft Europas vorstellen. Anhand konkreter Beispiele wird er aufzeigen, wie Europa auch in Ladbergen wirkt.

„Aufwachen! #EuropaMachen“, mit diesem Ziel ist die Europa-Union Deutschlands in diesen Wochen unterwegs und wirbt für eine Stärkung des Europäischen Parlaments. Denn längst nicht für alles, was in Europa „schief läuft“, trägt man in Brüssel oder Straßburg Verantwortung. Vielfach sind es die noch 28 Nationalstaaten, die die notwendigen Entwicklungen behindern. Aktuell werden in Europa die Kräfte lauter, die „das Zurück zu den Nationalstaaten“ stärken, das Europaparlament auflösen und einen DEXIT, einen Austritt aus der EU, in Kauf nehmen wollen.

Doch wollen wir über 70 Jahre Frieden in Europa, die Freizügigkeit, innerhalb Europas zu reisen, zu arbeiten und zu wohnen, die Gedanken-, Religions-, Meinungs- und Informationsfreiheit, unsere Demokratie, die Gleichstellung und Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte, die uns Europa garantiert, dieser Gefahr aussetzen? Rechtzeitig zum Wahltag gilt es für alle aufrechten Demokraten aufzuwachen und bei der Wahl für die gemeinsamen Werte und für eine gemeinsame Zukunft in Europa zu stimmen.

Die pro-europäische Stimme ist wichtig, weil die EU derzeit viele „Baustellen“ hat. Da sind die Folgen des noch ungelösten BREXIT, das Spannungsfeld zwischen den USA, Russland und China, das fehlende Migrationskonzept, die Grenzsicherung, der Kampf gegen das organisierte Verbrechen, die soziale Sicherheit und vieles mehr, was ein starkes Europa zu regeln hat.

Bernd Weber wird in seinem Vortrag Perspektiven für das Zukunftsprojekt Europa aufzeigen und Hinweise für mögliche Wahlprüfsteine geben. Weber ist ein überzeugter Europäer. Er verantwortete über Jahre hinweg die Europa-Arbeit der Stadt Rheine und ist Ehrenmitglied im dortigen Städtepartnerschaftsverein. Er ist stellvertretender Vorsitzender der Europa-Union Steinfurt und zugleich Mitglied im Landesvorstand NRW. Die Europa-Union Deutschland ist mit über 17.000 Mitgliedern die größte unabhängige und überparteiliche Bürgerinitiative für Europa in Deutschland.

Menü